Erdbeer-Revival und Shirt-Schnittsuche

In den zauberhaften Erdbeerjersey habe ich mich schon vor längerer Zeit verliebt und ihn bereits hier in anderer Farbnuance vernäht. Tochterkind braucht nun dringend neue Sommershirts, und mir war mal dringend danach, einen neuen Schnitt auszuprobieren.

Nach unzähligen Farbenmix-Zoe´s verlief meine Suche nach einem wirklich coolen, teenagertauglichen Mädchenshirt-Schnitt bislang für mich nicht wirklich zufriedenstellend. Lotty von ki-ba-doo ist da bisher die einzige Ausnahme. Erst dachte ich, das neue „Krumm&schief“ von Jojolino wäre eine tolle Alternative, aber ich habe es zur Sicherheit der Tochter gezeigt, und sie hat den Schnitt rundheraus abgelehnt.

DSCN8078

Aber vielleicht ist mein Anspruch auch unrealistisch? Ein Shirt braucht Vorder-, Rückenteil und 2 Ärmel, Raglan oder normale, Taschen hin oder her, was soll es da sonst noch für Unterschiede geben?

Wie auch immer, meine Wahl fiel auf „Tee“ von nipnaps, betitelt als „das coolste T-Shirt ever“. Es besticht durch die schräg nach vorn führenden Seitennähte. Die Varianten für Details wie z.B. Bündchen sind interessant, ich habe mich spontan und zum ersten Mal für ein Negativ-Bündchen entschieden. Kostet schon Überwindung, das Bündchen „falsch herum“ anzunähen! 🙂

DSCN8073

Leider bin ich mit der Passform insgesamt nicht zufrieden. Das Halsbündchen steht irgendwie komisch ab, und auch der Ärmelansatz ist in meinen Augen irgendwie merkwürdig; man kann das Shirt kaum ordentlich zuammenlegen. Zuerst dachte ich, ich hätte bei den Ärmeln beim Annähen Vorder- und Rückseite vertauscht. Aber das habe ich nachträglich nochmal geprüft, das war es nicht. Ich habe ja nicht wirklich Ahnung von Schnittmustergestaltung, aber nach längerer Begutachtung glaube ich, es liegt an der konvexen (nach außen gewölbten) Linienführen für den Armelansatz am Oberteil – da ist eindeutig irgendwie Stoff „zuviel“. Für ein Schnittmuster, das ich bezahlen muss, für mich ein k.o.-Kriterium, sorry.

DSCN8086

Nun ja, Tochter und ich haben uns darauf geeinigt, dass das Shirt tragbar ist, auch wenn es bei uns nicht das das Zeug zu einem neuen Lieblingsshirt hat.

Als nächstes werde ich „Edda“ testen von Hedi näht – ein schnelles Shirt mit überschnittenen Ärmeln. Und falls hier eine LeserIN einen Tipp für einen anderen coolen Shirtschnitt hat, würde ich mich sehr über einen entsprechenden Kommentar freuen!

Liebe Grüße, Eure Carla.

Schnittmuster:Tee“ von nipnaps

Erdbeerjersey: vom Stoffmarkt, Designer leider nicht bekannt

Verlinkt bei: Freutag, Meitlisache, Kiddikram

 

 

 

4 Gedanken zu „Erdbeer-Revival und Shirt-Schnittsuche

  1. kleene

    Liebe Carla,
    danke für Deinen Schnittmuster-Such-Bericht.
    Ja, wenn die Kinder so langsam erwachsen werden, sind nicht mehr alle Schnitte einfach so passend (bei den Kleinen kann man ja nicht so viel falsch machen).

    Ich habe noch ein bisschen Zeit, mich mit „Teeny“-Schnitten auseinanderzusetzen, aber vom Bauch her würde ich sagen, dass Raglan immer geht. Finde ich persönlich immer recht cool. Und dann muss man eben bissl variieren: Farbe, Kombi, Unterteilungen… Was dann Madam gefällt 🙂
    Bei Deinem gewählten Schnitt ist es wirklich schade, dass die Ärmelansätze komisch aussehen. Ich hab mir mal die Probenähteile angesehen und da sieht man auch, wie bauschig die sind – aber bei kleinen Kindern ist das halt nicht so das Problem.
    Aber Probieren geht über Studieren!

    Bei Pattydoo und Leni Pepunkt hab ich bisher tolle Schnitte bekommen (zwar bisher nur für Frauen, aber da war ich sehr zufrieden)

    Liebe Wochenendgrüße von
    Anja

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Carla Autor

      Liebe Anja,
      ja, Raglan ist hier auch sehr beliebt. Aber die Große hat sooooo viele Farbenmix Zoe´s im Schrank (in verschiedensten Varianten und Unterteilungen), die hab ich grad bissl „über“. Ich guck mal bei Pattydoo und Leni Pepunkt, vielleicht kann ich ja etwas „adaptieren“. 😉
      Dir auch ein schönes Wochenende und liebe Grüße,
      Carla.

      Gefällt mir

      Antwort
  2. unikatUli

    Liebe Carla, du kannst dir doch bestimmt selbst einen schönen Schnitt zusammenbasteln…aus nem einfachen Shirt kann man leicht ein Raglanshirt machen, es gibt glaub sogar Tutorials dazu…
    Also, der neue Schnitt von schaumzucker macht für Teenies ja auch echt was her 🙂
    Aus dem Zwiebellook kann man auch leicht nur nen Cardigan oder ein Shirt nähen. Die Mädels und deren Töchter aus dem Probenähen waren begeistert…
    Oder ein Shirt mit Knopfleiste? Ne schöne/ geschwungene Rückenunterteilung?
    Sooo viele Möglichkeiten 😉
    Liebe Grüße
    Uli

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Carla Autor

      Liebe Uli,
      schau gleich mal bei Schaumzucker nach den Probenähbeispielen. Hab lieben Dank für Deine Tipps! Ich werde weiter berichte … 😉
      Liebe Grüße zurück, Carla.

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s