Quiet Book Sew-Along: Erste Ideen

Wuaaaah, wie toll, wie viele Mitstreiter für das Projekt sich gefunden haben! Ich bin begeistert und so gespannt auf Eure ersten Ideen dazu! Über das Thema meines Quiet Books mußte ich nicht lange nachdenken: Eisenbahn natürlich!

Zunächst möchte ich nochmal kurz das Procedere bei jedem Termin des Sew-Along´s erklären, das hab ich in meinem ersten Beitrag nicht verständlich genug getan. (Sorry Mädels! Mein erster Sew-Along als Moderatorin … :-))
    1. Zum angegebenen Termin veröffentliche ich einen Beitrag mit den angekündigten Fragen.
    2. Ab diesem Tag könnt Ihr Euren Beitrag posten, in dem Ihr die Fragen beantwortet, zeigt, was bereits entstanden ist, und was auch immer sonst Ihr dazu schreiben mögt.
    3. In diesen Post fügt Ihr einen Backlink zu meinem entsprechenden Beitrag ein.
    4. Ihr verlinkt Euren Post in meinem Beitrag über das Linkup-Tool, das ist dieser geheimnisvolle kleine Button hier:

Wer sich noch nie über Inlinkz verlinkt hat, kann das hier oder hier nachlesen. Auch Facebook-Posts können verlinkt werden, und das geht so. Bei Fragen dazu bitte einfach melden!
Aber jetzt zurück zu meinem Eisenbahn-Quiet Book. Es wird nicht auf jeder Seite ein Zug zu sehen sein, ich plane eher, den Tag eines kleinen Lokführers im Ablauf zu zeigen. Also beginnend mit einem Bettchen (ähnlich wie hier), eine Anzieh-Seite (Kleiderschrank), Frühstücksplatz und Kühlschrank (wie hier), dann natürlich der kleine Held in seiner Lok, Schienen müssen rein und Eisenbahnsignale …
Und natürlich braucht es einen kleinen Lokführer als Puppe! Auch dazu fand ich viele Tipps bei Christin.
Außerdem gefällt mir ein Briefkasten, den man befüllen kann, ganz toll (guckt mal). Und eine Seite mit kleinen „Schuppen“, in die er ein paar seiner Brio-Loks einparken kann (ohne die hier GAR NICHTS geht, lach). Dann plane ich noch ein Memory zum Thema und eine Lok als Puzzle (so hier).
Es wird wohl eine gute Mischung aus sehr individuellen Seiten und Ideen aus dem Web werden. Die einzelnen Seiten schneide ich 25x25cm groß zu, abzüglich Nahtzugabe dann etwas kleiner.
Mich hat der (russische) Blog „Carrot Style“ sehr inspiriert, die liebe Christin von Elbpudel natürlich und neben vielen weiteren auch noch Sternenzauber.
Aber jetzt seid Ihr dran:
Welche Themen(seiten) plant Ihr?
Welches Format soll das Buch bekommen?
Anfertigung nach Vorlage, oder eher Eigenkreation?
Gibt es Quiet Books, die Euch besonders inspiriert haben?

Wie versprochen, stelle ich heute außerdem nützliche Hinweise zur Verarbeitung vor. Die Übersicht erhebt natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit, ich freue mich über alle Ergänzungen! Auf Anregung meiner lieben Bloggerfreundin Jana von Zum-Nähen-in-den-Keller erscheint zudem heute noch ein Extra-Post zum Thema Materialien!

Verstärkung der einzelnen Seiten
wahlweise Vlieseline, z.B. H630 (Vlies) oder S320 (Schabrackeneinlage) oder G700
oder
Decovil
oder
feste Bodentücher (Drogeriemarkt)
Das sind die gebräuchlichsten Methoden. Hab auch schon von Laminierfolie u.a. gelesen …
Zusammennähen der Seiten
links auf links zusammennähen und hinterher mit Schrägband einfassen
oder
rechts auf rechts zusammennähen, Wendeöffnung einplanen, Ecken abschrägen, wenden, einmal komplett knappkantig absteppen, dabei auch die Wendeöffnung schließen.

Bindung
Die gewünschte Bindung sollte man ganz am Anfang entscheiden, weil dementsprechend entweder Einzel- oder Doppelseiten gefertigt werden!

Einzelseiten:
Buch- bzw. Heftringe, aufklappbar, z.B. Bastelladen oder Amazon. Dafür die Seiten mit Ösen versehen. (Vorsicht bei Nickelallergie.) Vorteil: Austausch- und erweiterbar.
Beachtet beim Platzieren der Seitendetails unbedingt, auf der entsprechenden Seite (links ode rechts) Platz für die Ösen zu lassen!
oder
Bindung mit Stoffstreifen: https://youtu.be/lKeNTe6ndHA
(Das Video ist russisch, aber trotzdem recht gut verständlich.)
Doppelseiten:
In der Mitte des Buches zusammennähen (Geradstich).
oder
In der Mitte jeder Doppelseite 2 Knopflöcher einarbeiten, durch die eine Schur gezogen wird. Alle Seiten auffädeln.
Buchverschlüsse
Bindeband in die Außenseiten einarbeiten
oder
Riegel mit Kamsnap o.a. (Druck-)Knopf
Ich hoffe, das hilft dem einen oder anderen bei der Planung. Verlinkt beim Freutag.
Liebe Grüße,
Eure Carla

6 Gedanken zu „Quiet Book Sew-Along: Erste Ideen

  1. Pingback: Welches Material für´s Quiet Book? | Carla näht.

  2. Pingback: Quiet Book Sew-Along es geht weiter (Teil 2) | schnorpselpups

  3. Pingback: Quiet Book – erste Ideen | Lernen muss gelernt sein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s