In eigener Sache: Wieviel Style braucht der Blog?

2 Wochen Bloggerleben liegen jetzt hinter mir – weiß Gott keine lange Zeit – aber ich frage mich ob des Aufwandes der Aneignung neues Benutzerwissens ernsthaft: Wie soll ich zukünftig meine Prioritäten setzen? In die Verwirklichung neuer Projekte, über die ich Euch dann berichten kann, oder lieber doch noch mehr in gestalterische Finessen und spezielle Features?

Ich bin weit entfernt zu behaupten, diese Seite wäre jetzt schon bestens aufgestellt und befüllt. Viele, viele Ideen schwirren in meinem Kopf herum, die ich unbedingt noch näher ergünden und  einfügen möchte, z.B. ein cooler, gestalteter Header, Linkpartys wie RUMS oder den Me.Made.Mittwoch., ein Blogarchiv, mehr spannende Links …

Müßig auch zu erwähnen, dass geschmacklich sicher jedem etwas anderes gefällt. Ich finde z.B. Blogs mit weißem Hintergrund sehr viel besser lesbar als wenn ein unruhiges Foto dahinter liegt.

Je tiefer ich allerdings in die Materie einzudringen versuche, desto zeitaufwendiger gestaltet sich die Recherche. Man kann noch sooo viel anpassen, z.B. Schriften, Farben, Hintergründe … aber in Sachen Plugin oder Child Themes ist meine Weste noch blütenweiß, und kaum hab ich ein scheinbar geeignetes Tutorial dafür gefunden, spannen sich neue Fallstricke … Mir schwirrt der Kopf vor lauter Gravatar, Feedreader & Co.

Deshalb frage ich mich, was macht den Blog wirklich lesenswert? Inhalt oder Design? Es ist mit Sicherheit ein Mix, den jeder Blogger anders auslotet. Ich würde mich riesig freuen, wenn ich dazu Kommentare von Euch bekomme.

5 Gedanken zu „In eigener Sache: Wieviel Style braucht der Blog?

  1. Mademoiselle Furchterlich

    Liebe, liebe Carla!

    ICH finde einen Blog, der inhaltlich auf Dein Thema gestaltet ist, wesentlich sinnvoller, als das Drumherum!

    Ich finde es wichtig, Anregung und Unterstützung von Dir zu bekommen! 😉

    Klar spielt die Optik schon auch eine Rolle – aber eine eher untergeordnete, wie ICH finde!

    Ich freue mich auf die Zeit mit Dir hier, lerne gerne von Dir und laufe gerne Werbung, wenn Du möchtest!

    Gefällt 1 Person

    Antwort
  2. meckli

    Ich würde den Blog so gestalten, dass ich selbst damit zufrieden bin. Ein Blog spiegelt, denke ich, auch die eigene Persönlichkeit und die eigenen Vorlieben.

    Später freust du dich bestimmt mal, über das schöne Archiv deiner ganzen Werke. Mir sind die Photos wichtig, bekomme ich gleich Lust selbst loszulegen.

    Ich „folge“ weiter deinen Einträgen.

    Gefällt 1 Person

    Antwort
  3. malou

    Willkommen in der Dresdner Runde. So wie dein Blog bisher ausschaut, gefällt mir das erst mal gut. Hell und übersichtlich. Ansonsten ist das wie mit allen Dingen, die Geschmäcker sind verschieden. Ich denke mit der Zeit wirst du deine Richtung herausfinden.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s